Jahreshauptversammlung 2019

am 14.01.2019
geschrieben von Philipp Lemburg

TitelbildJHVJF2019

Am 12.01.2019 fand unsere Jahreshauptversammlung um 16:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Fleckeby statt.

Der Jugendfeuerwehrwart und Jugendgruppenleiter berichteten über das Jahr 2018. Außerdem wurde ein neuer Jugendvorstand gewählt.

Die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Fleckeby wurde durch Jugendfeuerwehrwart Frank Künemund eröffnet. Als Gäste begrüßte er den Bürgermeister der Gemeinde Fleckeby Rainer Röhl, den Bürgermeister der Gemeinde Hummelfeld Dirk Harder, den Bürgermeister der Gemeinde Güby Peter Thordsen, den Gemeindewehrführer der Gemeinde Güby Stephan Koch, den Gemeindewehrführer der Gemeinde Hummelfeld Marc Hansen und den Gemeindewehrführer der Gemeinde Kosel Marco Wolfmüller.
Zu Gast im eigenen Hause war der Gemeindewehrführer Ralf Dibbern, der stellvertretende Gemeindewehrführer Matthias Bäsel und vier weitere Vorstandsmitglieder (Jugendfeuerwehrbetreuer ausgenommen).

Jugendfeuerwehrwart Frank Künemund berichtete über das Jahr 2018.
Heute sind 27 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Davon sind 13 Mädchen und 14 Jungs. Von den Mitgliedern kommen 20 Jugendliche aus der Gemeinde Fleckeby, momentan keiner aus der Gemeinde Güby, einer aus der Gemeinde Hummelfeld und sechs aus der Gemeinde Kosel. Im Jahr 2018 gab es acht Aus- und sechs Eintritte. Momentan sind acht Ausbilderinnen und Ausbilder in der Jugendfeuerwehr aktiv.
Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Rieseby, mit denen in diesem Jahr ein gemeinsames Jugendfeuerwehrwochenende im Januar und ein Zeltlager im Juli veranstaltet wurde. Im Zusammenhang mit dem Zeltlager danke er auch den vielen aktiven Kameradinnen und Kameraden, die bei den Vorbereitungen und Nacharbeiten tatkräftig unterstützt haben.
In den vorigen Jahren wurden bisher alle Knder und Jugendlichen in den Wintermonaten (nach den Herbstferien bis zu den Osterferien) nach Hause gefahren. Da es zeitlich jedoch nicht mehr vernünftig umsetzbar ist, wurden nur noch die Kinder und Jugendlichen nach Hause gefahren, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten. Ab 2019 werden alle nach Hause gefahren, die das dreizehnte Lebensjahr (10 - 12 jahre alt) noch nicht vollendet haben.

Jugendgruppenleiter Ron berichtet über 33 abgehaltene Dienste, die in Übungs- und Spieledienste geteilt sind, zwei Jugendfeuerwehrwochenenden, wobei  das erste zusammen mit der Jugendfeuerwehr Rieseby veranstaltet wurde und beim zweiten der Heide-Park besucht wurde. Zudem nahm die Jugendfeuerwehr an einer Dorfrallye zum 35. Jubiläum der JF Mielkendorf (19. Platz) und zum 50. Jubiläum der Kreisjugendfeuerwehr Rendsburg-Eckernförde (2. Platz) teil.
Vom 08. bis zum 14. Juli fand das Zeltlager zusammen mit der Jugendfeuerwehr Rieseby in Süderholz (Mecklenburg-Vorpommern) statt. Die Weihnachtsfeier im November und der alljährliche Punschverkauf im Dezember bildeten den Abschluss des Jahres.

Unter Leitung des Wahlleiters Ralf Dibbern mit seinen Wahlhelfern Lilli und Mads fanden die Wahlen für einen neuen Jugendvorstand statt. Für die Besetzung der fünf Funktionen mussten sieben Wahlgänge bestritten werden, bevor der Jugendvorstand vollständig gewählt war. Da die absolute Mehrheit (mehr als 50 % der wahlberechtigten anwesenden) bei der Wahl des/der Jugendgruppenleiters/in und bei der Wahl des/r stellvertretenden Jugendgruppenleiters/in im ersten Wahlgang nicht erreicht wurden, musste ein zweiter Wahlgang durchgeführt werden.

Die Funktionen wurden wie folgt besetzt:

Jugendgruppenleiterin             Michelle
stv. Jugendgruppenleiter (Gruppenführer)   Momme
stv. Gruppenführer   Max
Kassenwartin   Rieke
Schriftwartin   Louisa


Am Ende der Versammlung teilte Jugendwart Frank Künemund den Dienstplan für das neue Jahr aus und betonte die Höhepunkte, die das Kreiszeltlager in Waabs und die beiden Jugendfeuerwehrwochenenden bilden. Zugleich informierte er die Jugendlichen über das Kreiszeltlager und teilte die Anmeldeunterlagen aus.
Er dankte den Ausbildern und Betreuern, sowie allen Helfern, die bei der Jugendfeuerwehrarbeit unterstützt haben. Des Weiteren wird es eine Veränderung geben, da der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Philipp Lemburg seine Funktion aufgrund eines Umzuges nicht weiter ausführen wird. Mit der Jahreshauptversammlung der aktiven Mitglieder wird ein neuer stellvertretender Jugendfeuerwehrwart gewählt.

 

 Protokoll der Jahreshauptversammelung der Jugendfeuerwehr Fleckeby 

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Datenschutz Akzeptieren