Fahrzeugübergabe MZF

am 03.06.2019
geschrieben von Philipp Lemburg

Am 01. Juni 2019 um 16:00 Uhr war es soweit, dass Gemeindewehrführer Ralf Dibbern zur Fahrzeugübergabe des neuen Mehrzweckfahrzeuges einladen konnte. Bereits seit 2016 wurden die Planungsgespräche für die Ersatzbeschaffung des Mehrzweckfahrzeuges geführt, das mittlerweile 19 Dienstjahre hinter sich gebracht hat. Nun wurde es Zeit für ein neumodisches und flexibles Fahrzeug, das sogar auf die verschiedensten Einsatzszenarien abgestimmt beladen werden kann. Durch ein Rollcontainersystem kann zwischen vier Rollcontainern ausgewählt werden.

1. Atemschutz
2. Löschangriff
3. Verkehrsunfall
4. Leercontainer

Nachdem es durch eine neu eingeführte Baurichtlinie kurzzeitig zu Komplikationen gekommen war, konnte bald schon der Auftrag nach einem Ausschreibungsverfahren an die Firma Matuczak in Preetz vergeben werden.

Zur feierlichen Fahrzeugübergabe begrüßte Ralf Dibbern unter den Gästen den Bürgermeister der Gemeinde Fleckeby Herrn Rainer Röhl, den Amtswehrführer Jens Reinhold, den Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Rendsburg-Eckernförde Herrn Uwe Claußen, den Vertriebsleiter von der Firma Matuczak Herrn Oestreich und den Stadtwehrführer der Stadt Eckernförde Meint Behrmann. Des Weiteren waren Abordnungen der Nachbarfeuerwehren Güby, Kochendorf Kosel und Rieseby, sowie Herr Bernd Eckart vom Amt Schlei-Ostsee (Sachbearbeiter Brandschutz) anwesend.

Im Rahmen des Festaktes hielten die Gäste eine Ansprache. Anschließend überreichte Herr Oestreich von der Firma Matuczak den Fahrzeugschlüssel an Herrn Bürgermeister Rainer Röhl. Der wiederum überreichte diesen weiter an den Gemeindewehrführer Ralf Dibbern. Am Ende wurde der Schlüssel an Gerätewart Michael Hoffmann übergeben, der sich um die Pflege und Gerätschaft der Fahrzeuge kümmert.
Ein besonderer Dank galt der ehemaligen Bürgermeisterin Ursula Schwarzer, die für ihr Engagement bei der schwierigen Fahrzeugbeschaffung vom Gemeindewehrführer Dibbern einen Blumenstrauß überreicht bekam.
Die Kameradin Tanja Künemund und der Kamerad Jan Thomsen haben eine gesonderte Fahrschulung erhalten, um das 5 Tonnen schwere Fahrzeug fahren zu dürfen. Die Fahrberechtigung wurde ihnen während der Fahrzeugübergabe ausgehändigt.

Nach der Übergabe wurden die Gäste zum gemeinsamem Beisammensitzen, Getränke und Grillwurst eingeladen. Um die Verpflegung kümmerte sich die Jugendfeuerwehr.

 

Bildergalerie

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Datenschutz Akzeptieren