Neue Helme und Schädeldeckenmikrofone

am 23.02.2018
geschrieben von Philipp Lemburg

Helme Fuehrung Titelbild

Im Januar (20 Helme, zunhächst für die Atemschutzgeräteträger) und Februar (30 Helme) kamen die neuen Helme des Modells HEROS-titan des Herstellers Rosenbauer. Die neuen Helme sind Vollschalenhelme und ersetzen die alten Halbschalenhelme. Sie verfügen über ein eingebautes Visier und eine Kopflampe, die über der Stirn sitzt. Zur schnellen Anpassung des Kopfumfanges, ist am Hinterkopf eine kleine Schraube angebracht.

Wehrführer (langer Streifen einmal drum herum), Stv. Wehrführer (zwei Streifen), Gruppenführer (ein Streifen)


Da die Schädeldeckenmikrofone für den neuen Digitalfunk auf die einzelnen Helme abgestimmt sind, wurde im gleichen Zuge für die Atemschutzgeräteträger jeweils ein Schädeldeckenmikrofon beschafft, das in den Helm eingebaut ist. Hierdurch soll die Kommunikation zum Gruppenführer und untereinander verbessert werden.
Das Mikrofon sitzt über dem Kopf und der Atemschutzgeräteträger hat neben dem Ohr einen kleinen Lautsprecher, wodurch er den Funkverkehr mithören kann. Für die Schädeldeckenmikrofone sind die benötigten Erweiterungen der Digitalfunkgeräte im Zulauf. Mit diesen kann durch einen Button auf der Brust die Sprachtaste des Funkgerätes betätigt werden.

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen.
Datenschutz Akzeptieren