2 Pkw frontal zusammengestoßen

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 201
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

Fleckeby, Holm, B76
Datum 14.05.2018
Alarmierungszeit 12:54 Uhr
Alarmierungsart Digitaler Meldeempfänger (G2)
Einsatzleiter Matthias Bäsel
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Fleckeby
  • LF 10
Freiwillige Feuerwehr Eckernförde
    Rettungsdienst
    • 2 RTW
    • NEF
    • Rettungshubschrauber
    Polizei
    • Polizei
    PKW Unfall (TH)

    Einsatzbericht

    Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf B76
    In Höhe Kosel-Feld sind am Montagmittag auf der B 76 zwei Pkw kollidiert. Beide Fahrer wurden schwer verletzt, an ihren Pkw entstand Totalschaden. Die Bundesstraße war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten zwei Stunden voll gesperrt - mittlerweile ist die Fahrbahn wieder frei.

    Kosel Ein 82-jähriger Fahrer geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Er stieß mit dem Pkw eines entgegenkommenden 45-Jährigen zusammen, der durch Ausweichen einen Frontalzusammenstoß vermeiden konnte. Sein Pkw drehte sich um die eigene Achse und blieb auf der Beifahrerseite im Straßengraben liegen.

    Beide Fahrer wurden schwer verletzt. Rettungswagen und -hubschrauber waren im Einsatz und brachten sie in Krankenhäuser nach Schleswig und Kiel. An beiden Pkw entstand Totalschaden.

    Die B 76 war für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Seit 14.30 Uhr ist die Fahrbahn wieder frei.


    Kieler Nachrichten 14.05.2018

     

     

    Frontal in den Gegenverkehr 

    Fleckeby Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern gegen 13 Uhr auf der B 76 in Höhe Holm. Die Fahrerin eines Opel Meriva geriet aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem Peugeot 208. Der Fahrer konnte trotz Bremsens nicht verhindern, dass sich sein Fahrzeug drehte und im Seitengraben landete. Augenzeugen alarmierten Polizei und Feuerwehr. Der Mann und die Frau wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gefahren. Die Bundesstraße wurde während der Bergungsarbeiten für rund zwei Stunden voll gesperrt, der Verkehr über den Möhlhorster Weg umgeleitet.


    Eckernförder Zeitung 15.05.2018

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

    FOx Logo

    Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu ermöglichen.
    Datenschutz Akzeptieren